Unsere Kinder lernen Programmieren – erstes Augmented Reality Investment

“Rosie” motiviert Kinder im Umgang mit Robotern und der Programmierung

RosieRealityUnter der Führung unseres Fondsmanagers Redalpine hat RosieReality, ein Startup aus Zürich, das Erfahrungen mit Augmented Reality für Verbraucher entwickelt, 2,2 Millionen Dollar an Seed-Finanzierung erhalten. Weitere Geldgeber sind Shasta Ventures, die Atomico-Partner Mattias Ljungman und Siraj Khaliq (beide persönlich investiert) sowie der Akatsuki Entertainment Fund.

RosieReality wurde Anfang 2018 gegründet und soll Kinder begeistern, die sich für Robotik und Programmierung interessieren. Die kamerabasierte App für Smartphones basiert auf “Rosie”, einem niedlichen AR-Roboter, der eine “Lego-ähnliche” modulare AR-Welt bewohnt, in der Sie und Ihre Freunde mit dem Bau und der Lösung von 3D-Rätseln in Weltgröße beauftragt sind.

Der Clou: Um diese 3D-Puzzle-Spiele zu lösen, muss Rosie “programmiert” werden, um sich in der Augmented-Reality-Welt zu bewegen.

zum Starten klicken

> Weiterlesen

Vorheriger Beitrag
Peter Thiel & Co. legen bei TaxFix nach
Nächster Beitrag
Ist unsere Intelligenz echt oder künstlich?

Menü